Gästehaus „Hospitalité“

Das Gästehaus Hospitalité Notre-Dame umfasst drei Gebäude und dient in erster Linie für die kranken, behinderten und älteren Pilger sowie für ihre Begleitpersonen. Insgesamt verfügen wir über 360 Betten. Dieses Gästehaus ermöglicht es, mehere Tage bei der Muttergottes zu verweilen.

Gleich nach dem Ende der Erscheinungen haben sich grosse Pilgerscharen Kranker nach Banneux begeben. Diese Quelle ist für die Kranken. Ich komme, das Leid zu lindern. Da viele aus der Ferne anreisten, erwarteten sie, vorort eine Unterkunft zu finden. Die Vorsehung wollte, dass etwa zwei Kilometer vom Erscheinungsort ein kleines Schloss zum Verkauf stand. Dieses wurde dann erworben und im Eiltempo umgebaut. Es schien naheliegend, daneben eine Basilika zu errichten. Doch dieser Plan verlief im Sande. Ein kleiner Fingerzeig des Himmels, der darauf hindeuten wollte, dass der Wallfahrtsort sich am Ort der Erscheinungen ansiedeln musste?

Der Grundstein des heutigen Gästehauses wurde im Dezember 1938 gelegt. Die ersten Pilger sollten im Mai 1940 hier Aufnahme finden. Doch der 2. Weltkrieg machte einen Strich durch die Rechnung. Denn als erste wurden deutsche Soldaten hier einquartiert. Dann fanden Ferienlager für Jungen in dem Gebäude statt, daruner auch viele jüdische Kinder, die so gerettet wurden. Erst im Juni 1946 wurde das Gebäude seiner eigentlichen Bestimmung übergeben.

Im Laufe der Jahrzehnte wurde das Gebäude erweitert und modernisiert. Neben den Zimmern sind grosse Esssäle, Versammlungsräume und eine Kapelle hier untergebracht. Ohne die moderne Küche zu vergessen. Selbstverständlich ist das ganze Gebäude behindertengerecht eingerichtet.

Zwischen Ostern und Mitte Oktober haben die Krankentriduen (Pilgerfahrten mit jeweils vier Übernachtungen) den Vorzug. Die Pilger werden von Ehrenamtlichen betreut und kommen in den Genuss der Dienstleistungen, die unser Personal anbietet (Putzen und Kochen). Andere Gruppen sind ausserhalb der Pilgersaison für Exerzitien, Einkehrtage oder Seminare herzlich willkommen.

Hospitalité bedeutet Gastfreundschaft

Sie wird in Banneux ganz gross geschrieben.

Wer einen Gast aufnimmt, der nimmt Gott bei sich auf (Russisches Sprichwort).

Es gibt kein grösseres Glück, als einen Gast, der mit friedlichen und freundschaftlichen Absichten bei dir einkehrt (Afrikanisches Sprichwort).

Die Bruderliebe soll bleiben. Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt (Hebräerbrief 13, 1-2).