Der Gebetsweg

Das Jahresthema ist eine Möglichkeit, die marianische Botschaft aufs Neue zu beleuchten und sie im Lichte der großen geistigen Fragen und der geschichtlichen Umwälzungen unserer Zeit einmal mehr zu untersuchen. Das Jahresthema lädt ein zum Gebet, zur Überlegung und zur Betrachtung. Was können wir konkret tun, um in der Liebe zu wachsen?

Die Jungfrau der Armen spricht zu den Pilgern. Sie hören, wie damals Mariette, auf ihre schlichten und schönen Worte.

Die Jahresthemen im liturgischen Jahr

Das Jahresthema steht im Heiligtum der Jungfrau der Armen im Zentrum des liturgischen Jahres und des geistigen Werdeganges, der den Pilgern vorgeschlagen wird. Es vertieft jeweils einen Aspekt der Botschaft von Banneux.

Im Ablauf eines Pilgertages sollte dieser Gebetsweg den wichtigsten Platz einnehmen.

Der Gebetsweg führt von der Erscheinungskapelle bis zur Quelle und ermöglicht es, die Botschaft von Banneux im Gebet zu verinnerlichen.

Dieser Weg, der erstmals von Maria und Mariette beschritten wurde, aber nach 1933 auch von hunderttausenden Pilgern, bereitet das Herz vor auf eine innige Begegnung mit Jesus in den Sakramenten der Versöhnung und der Eucharistie. Diese Begegnung wird dann noch vertieft durch Anbetung und Danksagung beim Krankensegen am Ende des Pilgertages.

2018 Gebetsweg